Mittwoch, 15. August 2012

Zucchini Risotto mit Knusperkohlrabi

Zuccini Risotto



Knusperkohlrabi



Zutaten für 4 Portionen:

1/2 Riesen-Zucchini (Fruchtfleisch entfernen) oder 3 – 4 Zucchini, gewürfelt
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
3 Eßl. Öl
250 g Arborio Reis
1000 ml Gemüsebrühe, die muss richtig heiß sein
1 – 2 Eßl. Margarine
6 Stängel gehackter Basilikum
½ Bund Petersilie
                                                          Salz, Pfeffer
1 Eßl. Zitronensaft und ein paar Zitronenzesten (um ein wenig Säure zu erhalten, ist ja ohne Alkohol)

Jetzt geht’s los:
1 Eßl. Öl erhitzen, Zucchini dazugeben, 4 Min. bei mittlerer Hitze braten, dabei umrühren, Knoblauch dazu, 2 Min. braten, salzen,
zur Seite stellen

2 Eßl. Öl erhitzen, Zwiebeln dazu geben, 3 Min. bei mittlerer Hitze braten,
Reis dazu geben, unter Rühren 2 Min. glasig dünsten

(ab jetzt heißt es: am Herd bleiben bzw. in der Nähe, ständig rühren, heiße Gemüsebrühe dazu geben, den Reis nicht austrocknen lassen)

1 Kelle Gemüsebrühe dazu geben – Achtung! hohe Dampfentwicklung -
wenn die Brühe aufgesogen/verdampft ist, dann immer wieder Brühe dazugeben, aufsaugen lassen, Brühe dazu, rühren…
das Ganze so 25 Minuten lang durchhalten
gebratene Zucchini, Petersilie, Basilikum und 1 – 2 Eßl. Margarine drunter rühren,
mit Salz, Pfeffer, Zitrone und Zesten abschmecken



Kohlrabischeiben, knusprig

Zutaten für 6 Scheiben:
Kohlrabi , geschält, in 0,5 cm dicke Scheiben geschnitten

Teig herstellen aus:
40 g Mehl
80 ml Reismilch (hatte ich gerade offen)
1 flacher Teel. Backpulver
1 flachen Teel. Senf
1/2 Teel. Agavendicksaft (statt Zucker)
1 Eßl. gehackte Kräuter (Basilikum, Petersilie)
Salz, Pfeffer

Panade herstellen aus:
40 Paniermehl und 20 g zerbröselten Cornflakes

Jetzt geht’s los:
Kohlrabischeiben in Mehl wälzen, abklopfen
in Teig tunken
in Panade wälzen

in Öl bei mittlerer Hitze von jeder Seite 3 Min. braten

Kommentare:

Anemone hat gesagt…

Sehr appetitlich fotografiert und beschrieben, Jutta, Du wirst ja ein richtiger Profi! Und gleich mit dem Rezept. Lieben Gruß - Doris, die Anemone

Jutta Bepperling hat gesagt…

Vielen Dank Doris, das ist lieb von dir. Beste Grüße, Jutta