Mittwoch, 19. September 2012

Kartoffel-Gemüse-Torte



Ich habe mir einen Römertopf gekauft, vor 40 Jahren meine Mutter, allerdings benutze ich ihn nicht für Hähnchen.
Die Gerichte brauchen wenig Flüssigkeit und es sollen alle Aromastoffe des Gemüses, der Zutaten erhalten bleiben.
Der Römerstopf nimmt Zeitüberziehungen nicht übel, wenn er mal länger im Ofen bleibt. Prima.
 
Also los. Als erstes wässere ich den Römertopf 10 Min.



Jetzt heißt es schnippeln, viel schnippeln.






Zutaten für 4 Portionen
-6 Kartoffeln, geschält, gewaschen, in dünne Scheiben geschnitten
-2 Karotten, geschält, gewaschen, längs in dünne Scheiben geschnitten
-2 Paprika, vierteln, entkernen, waschen, in Streifen schneiden
-1 große Zwiebel, schälen, in Ringe schneiden
-1 Stange Lauch, Wurzel, Grünes ab, längs aufschneiden und waschen, in Ringe schneiden
(3 Knoblauchzehen, gehackt, 
wir sind ein wenig knoblauchlastig)

Soße herstellen aus:
-1 Päckchen Hafercuisine
-150 ml gut gewürzte Gemüsebrühe

-3 Eßl. gehackte Mandeln

Unterseite des Römertopfs mit Margarine einreiben
jetzt schichten
zuerst Kartoffeln, dann Zwiebeln, Karotten, Paprika, Lauch, Soße, das 2 mal, zum Schluss Mandeln drüber geben
Deckel drauf und in den kalten Ofen bei 220 C Unter/Oberhitze 70 Min. backen

Jetzt habe ich Zeit, das war auch ein Grund für den Kauf.
Ich habe vor, jede Woche mit dem Römer zu kochen, am liebsten Essen für 2 Tage.

Die Torte hat wunderbar geschmeckt.

Keine Kommentare: