Donnerstag, 11. Oktober 2012

Alles, nur keine Kürbissuppe: Kürbis-Spinat-Bratlinge



Das hatte mich angespornt, als es hieß, ein Essen mit Kürbis wäre schön, aber bitte nicht immer diese Kürbissuppen. Ich habe noch genug Kürbis über, daher noch ein 
 
Rezept für 12 delikate Kürbisbratlinge.

-600 g grob gewürfelter Kürbis in Salzwasser ca. 8 Min. garen, abkühlen

-1 Eßl. in Streifen geschnittener Salbei 
 in 1 Eßl. Öl knusprig anbraten, 2 Eßl. Walnüsse ca. 40 g dazu,
-2 Knoblauchzehen gehackt, kurz dazu geben,  
-400 g frischenSpinat dazugeben
(mußte TK nehmen)
-zusammen fallen lassen, 2 Min. mitbraten auskühlen, hacken
-200 g Kürbis würfeln, 400 g grob zerstampfen
-mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, ca. 50 g Kichererbsenmehl vermengen 
-zu Küchlein formen, in Kichermehl wenden
- jede Seite in reichlich Öl ca. 3 -4 Min. braten




 Dazu gibt es kleine Dämpfäpfel.

1 Kommentar:

vegan50plus hat gesagt…

mmmh, die Kombination Kürbis und Spinat mag ich auch sehr gern.