Dienstag, 9. Oktober 2012

alles, nur keine Kürbissuppe: Kürbisgnocci mit Kürbiskern-Kräuter Butter


Diese Essen kochen Cat und ich Ende Oktober für unsere 
2 Unterstützerinnen.
Cat möchte unbedingt mit mir und den beiden kochen, damit sie, das hoffe wir natürlich, schmecken, weshalb wir so begeistert von unserem Vorhaben sind, zusammen mit Menschen aus Lahnau, Großenlinden, Hessen, Amerika und der Welt vegan zu kochen.

 
Gewünscht wurde, mal eine Alternative zur Kürbissuppe zu kochen. Das Pesto kann in

2 Variationen zubereitet werden: mit und ohne Kürbiskernen, falls die Samen nicht verträglich sind.
Dazu gibt es einen rote Beete-Salat, vorher Cat´s African Sweet Potato and Peanut Soup und zum Nachtisch eine Panna Cotta mit Kokosmilch.
Von hier aus die besten Grüße an euch beiden. Wir freuen uns schon sehr.


Rezeptautor: Roland RauterGnocciteig:
400 g Kürbisfleisch, im Ofen bei 200 C. 

weich garen, pürieren
400 g Kartoffeln, kochen, passieren
beides mit 200 g Mehl, 80 g weiße Polenta 

(da ich keine weiße Polenta bekommen
 habe,nehme ich die gelbe), Muskatnuss, Salz, Pfeffer zu einem glatten Teig verarbeiten, 
40 Min. ruhen lassen,
zu 2 cm dicken Strängen formen, 

2 cm lange Stücke abstechen, mit Gabel flach drücken,
in reichlich Salzwasser ca. 5 Min. ziehen lassen

ein Pesto herstellen aus:
3 Eßl. vegane Butter zerlassen, 150 g gehackte Kürbiskerne darin rösten, 150 ml Kürbiskernöl, 1 fein gehackte Knoblauchzehe, 1 Bund gehackte Petersilie, Chilistreifen, Salz, Pfeffer zu den Kürbiskernen geben


Das wird euch schmecken, mir hat es.


1 Kommentar:

Ceridwen hat gesagt…

Hui...die Gnocchi werde ich mal ausprobieren....sieht sehr lecker aus :)