Mittwoch, 24. Oktober 2012

Erbsen-Kürbis-Suppe mit verbratenen Zwiebeln

 
Dieser Eintopf passt zum heutigen Wetter, wo ich zum Essen etwas Warmes, Kräftiges mag.
Ich esse gerne Sauerkraut dazu, mein Schatz nicht, so gibt es gebratene Zwiebeln oben drauf.

Zutaten für 4 Portionen:
1 Zwiebel, fein gewürfelt
2 Eßl. Öl
1 l Gemüsebrühe, ungesalzen, wenn nicht da, Erbsen in Wasser kochen
250 g grüne Erbsen, die habe ich schon seit gestern eingeweicht
250 g Hokkaidokürbis, gewürfelt (satt Möhren), es gibt die zur Zeit in Mini
250 g Kartoffeln, gewürfelt


Gewürze: Salz, Pfeffer, 2 Lorbeerblätter, Liebstöckel (bei mir ist das Maggikraut ein muss), Majoran, Gemüsebrühe-Instant

vernebelte Sicht


Los geht´s:
-Zwiebeln in Öl 3 Min. anbraten
-mit ungesalzener Brühe auffüllen (Salz kann bewirken, dass die Erbsen nicht weich werden)
-Lorbeer dazu, abgespülte Erbsen auch
-35 Min. köcheln lassen
-Kartoffel, Kürbis dazugeben, 15 Min. köcheln lassen
-wenn Zutaten weich gekocht sind, Gewürze dran


-etwa 1/3 der Suppe in den Mixer geben

-mixen
-wieder zurück zur Suppe, die ist jetzt gebunden 

war mal kurz weg





2 Zwiebeln in Ringe schneiden und in
1 Eßl. veganer Butter 10 Min. braten
wenn möglich nicht weg gehen

über den Eintopf geben.


Keine Kommentare: