Donnerstag, 29. November 2012

Kürbissuppe mit karamellisiertem Ingwer


Rezeptautor Jérôme Eckmeier
4 Personen  / ca. 25 Minuten
Zutaten:
1 kg frischer Hokkaido-Kürbis
4 mittelgroße Kartoffeln
2 mittelgroße Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
100 g Ingwer
1,2 l Gemüsebrühe
100 ml pflanzliche Sahne
100 g Zucker
Pfeffer (schwarz), Salz
Öl zum Braten

Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch und ca. 4 Scheiben des Ingwers schälen und in grobe Würfel schneiden. Kürbis halbieren und das weiche Innere entfernen. Danach den Kürbis ebenfalls grob würfeln und zusammen mit den anderen Gemüsewürfeln in Öl anbraten.

Mit Gemüsebrühe bedecken und weich kochen. Anschließende mit einem Stabmixer pürieren und mit pflanzlicher Sahne, Pfeffer und Salz abschmecken. Bei kleiner Hitze weiterköcheln lassen.


Zucker in einer Pfanne bei mittlerer Hitze vorsichtig schmelzen lassen. Mit einem Holzlöffel umrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den restlichen Ingwer in Streifen schneiden und in die Pfanne geben. Wenn der Ingwer leicht karamellisiert ist, aus der Pfanne nehmen und in eine feuerfesten Gefäß auskühlen lassen. Vorsicht, sehr heiß!!



Die abgekühlten Ingwerstreifen auf die Suppe geben und servieren.



Ein gelungenes Rezept von Jérôme Eckmeier.

Keine Kommentare: