Samstag, 23. Februar 2013

veganer Volkshochschul-Kochkurs mit Cat and Ju

 So, gleich geht es los. Schon mal einen Wagen mit den Produkten vorbereiten, die wir heute verwenden und die vielleicht nicht so geläufig sind.

 Ist es nicht fantastisch, was wir alles essen können. Von wegen Verzicht.
Wir haben uns wieder viel vorgenommen. 

11 Rezepte werden wir kochen.
 Ich habe Claudia gebeten, über: Warum vegan leben? zu referieren, da sie  als Veganerin ein tiefes Wissen hat. 

Vielen herzlichen Dank dafür.
 Jetzt geht´s los.

Für den GeVlügelsalat haben wir eingeweichtes texturierte Soja in mundgerechte Stücke geschnitten.







Pralinen werden hergestellt.


Auberginenkaviar
Rezeptautorin: Catherine

Zutaten:
2 Aubergine
6 Eßl. Olivenöl
2 kleine Zwiebel, sehr fein gehackt
3 Knoblauchzehen, sehr fein gehackt
Zitronensaft
Salz, Pfeffer
 
 

Los geht´s!
-Backofen vorheizen auf 200 C Ober-/Unterhitze
- Auberginen waschen, Stiele entfernen, halbieren, Haut einstechen oder einschneiden (tollerTipp von Nicole, danach wird die Haut in Streifen abgezogen), Schnittflächen einölen, mit Schnittfläche auf Backpapier legen, 30 Min. backen
- Olivenöl erhitzen, Zwiebeln 4 Min. schmoren, Knoblauchzehen für 1 Min. dazugeben, in eine Schüssel geben.
- aus den garen Auberginenhälften das weiche Fruchtfleisch herausschaben, klein hacken
- zu den Zwiebeln geben
- mit Zitronensaft,  mit Salz und Pfeffer würzen.
Am besten schmeckt der Auberginen-Kaviar lauwarm. Dieser vegane Kaviar ist eine preiswerte Köstlichkeit, als Imbiss zu einem frischen Baguette.
 




Alle sind beschäftig.



 Cat macht Druck; sie hat Hunger!

Jetzt gibt es die Vorspeisen:

Geflügelsalat




  
Auberginenkaviar, 
Humus, hier zum Rezept
Wie Wurst von Heirler, 
Rührei,
2 Käsesorten zum Probieren

und das darf nicht fehlen,
selbstgebackenes köstliches Baguette von Cat





Avocado-Suppe mit Tortillaschips
Zutaten für 4 Teller:

1 reife Avocado
2 Eßl. Zitronensaft
2 Eßl. Öl
2 Knoblauchzehen
1 Porree Stange
1 Fleischtomate
2 Chilischoten
400 ml Gemüsebrühe
150 ml Sojamilch oder andere Milchalternative
Salz, Pfeffer
1/2 Tüte Tortillas-Chips

Vorbereitung:
-Avocado halbieren, Kern entfernen, mit Löffel Frucht-Fleisch in Schüssel geben, mit Gabel zerdrücken
-Avocado mit Zitronensaft überträufeln
-vom Porree Wurzel und dunkelgrüne Blätter entfernen
-längs einschneiden, Stangenteile leicht umbiegen und gründlich unter dem fließenden Wasser abspülen, in Ringe schneiden (etwas für die Deko weglegen)
-Tomate schälen, halbieren, Kerne entfernen, würfeln
-Chilischoten halbieren, Kerne entfernen, hacken (Hälfte für die Deko weglegen)
-Knoblauch hacken
-Gemüsebrühe aus 400 ml Wasser und Eßl. Instant herstellen


Los geht´s!

Öl in Topf erhitzen
Porree, Tomaten, Knoblauch, Chili ca. 6 Min. andünsten
mit Brühe auffüllen, Milch dazugeben
Avocado dazu geben
aufkochen lassen, vom Herd nehmen,
pürieren
-wieder auf den Herd stellen
4 Min bei schwacher Hitze köcheln lassen
abschmecken

auf Teller verteilen und mit Porree und Chili dekorieren
Suppe mit Tortillas löffeln


 


 Salat mit Sahnesoße und gebratener Ananas
Hier zum Rezept.



Blick auf meinen Teller.








Weiter wird gekocht:


Gemüsebandnudeln mit Paprika-Tomatensoße und Walnusscrumble


mit Spinat gefüllte Kartoffelrolle













Seitangeschnetzeltes mit Estragon-Senf-Soße, dazu Reis mit karamellisierten roten Zwiebeln





endlich gibt es mal wieder was zum Essen :-))
 Buffetttime



 So gut und vielfältig möchte doch jede/r essen, oder?





 Crémé Brûlée



 Cat and ju go veg, zwei Kochbegeisterte, wollen auch mal ein Bild von sich.
 Eine super Gruppe, tolle Menschen kennengelernt, viel Spaß gehabt, wunderbares Essen zubereitet; ein wunderschöner Kochtag geht zu Ende.



Das Bild ist leider unscharf, da reicht es auch in klein.

Kommentare:

D Mueller hat gesagt…

Jutta, Ihr seid der Hit! Soooo schade, dass Wetzlar so weit weg ist. JEtzt könnt Ihr Euch 2 Tage das Essen sparen...

Wie lange hat der Kurs gedauert? Und wann ist der nächste???

Lieben Gruß von Doris / Anemone

Jutta Bepperling-Krüger hat gesagt…

Ja wirklich schade, der nächste ist im April, schon fast ausgebucht.
Vegan kochen - Alles für einen leckeren Brunch
Brunch - die kulinarische Verbindung zwischen Breakfast und Lunch. Beim veganen Brunch gibt es für jede/n etwas, denn wir kochen warme und kalte, süße und herzhafte Speisen. Beim Brunch ist erlaubt, was schmeckt. Wir machen gefüllte Tomaten, eine tolle Suppe, Rührei, Mettigel, Nudelsalat, Linsentaler, Kartoffelgratin, Mini-Buletten, Thunfischsalat, Gemüseröllchen, Waffeln und Tiramisu. Dazu gibt es Kaffee mit geschäumter Mandel- oder Soja-Milch, Tee und Saft. Und das alles ohne Fleisch, Eier und Milchprodukte. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Ausprobieren, der rege Austausch untereinander und natürlich der Spaß am Kochen und Essen.
Catherine Müller-Friebel, Jutta Bepperling-Krüger
7 U.Std. (1 Termin), € 38,00/33,00 (Staffel 3*, einschl. 12,00 € Lebensmittelkosten)
Samstag 10.00 - 15.15 Uhr, 27. April
Anmeldeschluss 19. April
Eichendorffschule, Berliner Ring, Raum E 5 (Lehrküche)
http://www.vhs-wetzlar.de/index.php?id=102&kathaupt=11&knr=W3942&kursname=Vegan+kochen+-+Brunch
Wäre ja so schön, euch beide dort zu sehen. Lieber Gruß, Jutta

Hitney Wouston hat gesagt…

Das war soooo lecker!!! Vielen Dank für den tollen Kurs! Ich wer mich zukünftig dann wohl von Creme Brulee ernähren, wobei alles andere auch sehr yummy war. Dein Salat mit gebratener Ananas wir der Hit! Jetzt muss ich erstmal weiter verdauen :)

Jutta Bepperling-Krüger hat gesagt…

Vielen lieben Dank auch an dich; ich habe leider nicht von allen Kochfotos gemacht; auch nicht von dir und Cristina. Schade. Lieber Gruß, Jutta