Mittwoch, 31. Juli 2013

am 50. zigsten vegan wednesday gibt es Wiese zum Essen

 Ich war gestern Abend im Wiesensupermarkt Rotklee und Löwenzahn pflücken und finde eine große Wiese mit der schönen Glückspflanze. Wir verwenden  für den Salat die Blätter und die jungen Blütenköpfchen.  



Erst sehe ich keinen Löwenzahn; gerade blüht er nicht. Auf einer Wiese im Naturschutzgebiet, abseits, finde ich genug und hoffe, dass der pinkelfrei ist.
Ich probiere ihn. Mit. Bitterstoffen geizt der Löwenzahn nicht. Bin gespannt, wie der gekocht schmeckt.



 
Uns gefällt der heuige Geschmack des Rotklees im Salat. Die Blüte schmeckt nach Wallnusskerne, wenn sie noch ganz frisch sind und innen weiß.

Cola hat dazu noch ein Dressing zubereitet. 

 
Heute ist der 50. zigste vegan wednesday, eine tolle Sache. Wie vielfältig und unterschiedlich vegane Ernährung ist, wird mit dieser Initiative gezeigt. Alles, was mittwochs auf dem Teller gelandet ist, wird in einem Blogpost dokumentiert.Daher zeige ich auch mein Mittagessen; den Kaffee zum Frühstück habe ich nicht fotografiert .-)
Zum Mittagessen gibt es Käse-Schnittchen.
Die Veganic Bikopi GmbH, einer der führenden veganen online Shops in Deutschland www.veganic.de
hat mir ein Violife Käsepaket zur Verkostung zugesendet.
Zur Verkostung schreibe ich noch einen extra Post. Kann aber schon mal sagen, dass die ersten 3 Sorten schmecken. 


 
Wir haben abends nach einem Rezept von Violife den Käse  gebraten. War auf englisch; Oliver hat übersetzt. Wir waren begeistert, wie der schmeckte. 
Sieht doch lecker aus.



 




 Den Löwenzahn hat Team 1a vegaN für die Löwenzahn-Cannelloni gebraucht. Ein tolles Rezept von Roland Rauter. Über die Cannellonie kam eine Senfsoße aus Seidentofu.
                             


  <3 ich liebe es veagn zu kochen, denn es schmeckt wunderbar





Der Löwenzahn schmeckte leicht bitter, etwas abgemildert durch den Frischkäse mit in der Füllung. Ich mag das; es gibt zu viel tolle vegane Gerichte; das ist doch zum Verrückt werden.

Montag, 29. Juli 2013

Würstchen probieren, Reibekuchen-Variante



 Cat  hat noch nicht für sich die richtigen veganen Würstchen für´s Grillen gefunden.
Ich bring ihr mal meine Favoriten mit. 
Und sie schmecken ihr.

 Und wenn wir uns treffen, kochen wir noch ne Kleinigkeit. Wir waren beide begeistert von der Reibekuchen-Variante.


Zutaten: Kartoffeln, Karotten geraffelt, Apfelringe karamellisiert

Samstag, 27. Juli 2013

Donauwellen

 haben wir heute gebacken  bei ansteigenden Temperaturen in der Küche  mit extremen Wärmebelastungen.

Oliver und ich haben schon mehrere Tage damit geliebäugelt. Oliver hatte alle Zutaten da und dann haben wir gebacken. Die Hitze war uns egal und es hat sich gelohnt. Der Kuchen schmeckte köstlich.



Vor kurzem haben wir ein Pesto aus Kapuzinerkresse hergestellt. Ein tolles Essen.

... und ein Dinkelrisotto. Der Dinkel wurde nicht so richtig weich und überhaupt. Das nächste mal nehmen wir Perlgraupen. Allerdings waren die Zutaten stimmig.




Mittwoch, 24. Juli 2013

vegan Wednesday, Melonendrink, Graupenrisotto in einer Gemüsezwiebel, Quinoabratlinge und Paprikacreme

Frühstück


Team 1a vegan kocht Rezepte aus dem Buch von Roland Rauter

Wir sind mächtig stolz auf uns, denn es sieht toll aus und schmeckt uns prima. 


Team 1a vegaN sind die besten VegankocherInnen in Atzbach
(auch wenn wir sonst keine hier kennen .-)
Mittagsstullen mit Tofuwurst




 Cola macht für alle einen Melonendrink mit Pfefferminze

Ein toller Auftakt.






Zwiebeln werden ausgehöhlt und mit der Paprika für die Creme in den Ofen gegeben. Teig hergestellt für die Quinoabratlinge. Das Risotto gerührt.




 Hier ist ein strukturierter Ablauf gefragt. 
Zufrieden essen wir dann zusammen. Oliver, der beste Risottokocher und ich planen für nächste Woche wieder ein abgefahrenes Essen.

Sonntag, 21. Juli 2013

Edersee, vegane Pommes, Hubert, Wildwuchs und Desire

Doris und Rita im Kiosk
Freibad

 Wir sind für 2 Tage nach Waldeck gefahren, in der Nähe vom Edersee.
Weiß auch nicht, wie das dann immer alles so kommt bei mir. Ich mache eigentlich Urlaub, bin aber vegansuchend und veganfindend unterwegs. 

So esse ich bei den liebenswerten Frauen Rita und Doris, die ihren Kiosk im Freibad Waldeck-Freienhagen betreiben,
 die leckersten veganen Pommes aller Zeiten.


Edertalsperre



Dann probiere ich dort eine Nussecke.....










 die ist zwar vegetarisch, schmeckt aber so gut, dass ich ins Hubert´s (Hubert's Restaurant-Pizzaria-Café, Waldeck-Sachsenhausen) fahre, dort Hubert anspreche, der Bäcker und Konditor ist und ihn frage, ob er nicht mal Lust hat mit mir einen leckeren veganen Kuchen zu kreieren


Wer kann das nicht besser als ein Profi. Ich freue mich schon sehr auf diese Aktion, wo Cat unbedingt mit muss, da Hubert ein Original ist. Das wird bestimmt ein toller Kuchen oder ein Granatsplitter oder? Hubert will sich Gedanken machen.



 Dann erzählen mir die Mädels, dass es im Dorf ein vegetarisches Café Namens Wildwuchs gibt.

  Da laufe ich hin und lerne Sibylle Teuber-Blechschmidt kennen. Wir führen Gespräche über veganes Essen. Vielleicht kommt im Herbst (bei ihr mit Cat und mir) ein Workshop zustande, wo vegan gekocht wird. 

Statt eine „Vegetarische Tafeley“, die sie in ihrem Café für alle Neugierigen, die die Vielfalt vegetarischen Essens kennen lernen wollen und Lust auf Neues haben anbietet, gibt es eine vegane?




  Leute, das war noch nicht alles. Als wir so gemütlich bei Rita und Doris vor dem Kiosk sitzen, (wir sind da so oft, da wir in der gegenüberliegenden gemütlichen Ferienwohnung der beiden wohnen), treffe ich noch auf  
Desire Schick, die junggeblieben und schlank daherkommt.

Was für ein abgefahrener Urlaub.


Ferienwohnung am Schwimbad, Waldeck-Freienhagen, Tel.: 05634/5249584

Mittwoch, 17. Juli 2013

veganer Mittwoch


 und ich schwächle mit den Bildern, was Frühstück und Mittagessen anbelangt. Das ist bei mir nicht der Schwerpunkt. Trink meinen Kaffee und esse Stullen.
Der kommt aber jetzt mit einer tollen Quiche und Salat aus Colas Garten und von Cola zubereitet zum Abendessen.

 Füllung: Spinat und Champignons
Soße aus Seidentofu 
gekocht hat: Team 1a vegaN




 In eigener Sache:  
Cat, meine geschätzte Kochpartnerin und ich haben auf facebook eine Seite: Cat and Ju go veg; wer mag, gibt uns gleich ein like; danke dafür.
 Wir kochen mit Menschen vegan oder schenken ihnen selbstgemachte vegane Köstlichkeiten. Am Sonntag wurde Jochen beschenkt. Hier mehr: Backen für Berlin


 Zu Jochen Schropp möchte ich sagen, dass er unser erster Fernseh-Vip war. Der Brunch mit ihm im Veganz in Berlin war so was von nett und toll. Ich bin jetzt Fan von ihm, was die künstlerische als auch menschliche Seite betrifft. ...und er war von unseren veganen Nussecken begeistert.                        Wie toll ist das mal wieder.
Ja, so soll es sein; so soll es bleiben.

Montag, 15. Juli 2013

Backen für Berlin


Wir brauchen ziemlich viele vegane Nussecken, denn Mandy, Roli, Jochen und Jan sollen welche mitgebracht bekommen.

Die grüne Dose erhält Jochen.


So ein Bild  kannste nur schießen, wenn du im Stau stehst.


 Mandy hat ihren tollen Belugalinsensalat für uns zubereitet, natürlich vegan.

 Eine Spreefahrt musste sein.             Suchbild: Wer findet Cat auf dem Oberdeck?
 Ganz klar, wir wollten im Veganz brunchen. Wir haben dort köstlich gegessen.  
Hier erhält Jochen seine Nussecken.




 Danke an den super Koch, der mich gerade nicht anschaut.

 Cat and Ju go veg

Das ist mein Lieblingsbild: