Dienstag, 4. Februar 2014

1 Monat vegan gesund leben


Ich koche gesunde vegane Rezepte vom 
Schweizer Meisterkoch Raphael Lüthy vom veganen Restaurant und Hotel Swiss „Die Krone“ nach. Diese werden den TeilnehmerInnen der Aktion 
1 Monat vegan gesund leben   kostenlos zur Verfügung gestellt.
Zu finden auf der Seite der ProVegan Stiftung von 
Dr. med. Henrich. Eine tolle Sache. Unbedingt lesen.
Ich habe an jedem Tag die Wahl zwischen drei Hauptgerichten und einer kleineren Zwischenmahlzeit. 

Frühstücks- und Dessert-Empfehlungen gibt es auch.
Zur Zeit werde ich hin und wieder ein Rezept nachkochen. Hab allerdings vor, es auch mal einen Monat durchzuziehen.
Mein erstes Rezept ist mit Seitan. Die Rezepte haben tolle Bilder, sind prima präsentiert. Das ist wirklich klasse gemacht. Die Rezepte haben kaum Fett und Zucker. Für mich eine spannende Herausforderung, wo ich doch beides gerne mag.
Deshalb bin ich neugierig wie es ist, mit Mineralwasser anzubraten. Kann ich mir nicht so richtig vorstellen.


Team 1A vegaN kocht:

 Rahmgeschnetzeltes mit Rösti (Originalrezepte)

Sojamilch mit Speisstärke aufgekocht

Zutaten für 4 Portionen:
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe, gehackt
400 g Champignons
400 g Seitangeschnetzeltes
100 ml Weisswein (vegan)
100 ml Gemüsebrühe
Salz & Cayennepfeffer
1 Bund Schnittlauch
350 ml Sojamilch

mit 10 g Speisestärke aufkochen

Und los geht´s:

»» Frühlingszwiebeln und Knoblauch putzen und in feine Streifen schneiden
»» Champignons putzen und vierteln
»» Seitangeschnetzeltes in einer beschichteten heissen Pfanne mit Mineralwasser anbraten
»» Frühlingszwiebel, Knoblauch und Champignons beigeben und mitbraten
»» Mit Weisswein ablöschen und mit Gemüsebrühe auffüllen
»» Abgebundene Sojamilch zugeben und 2 – 3 Min. einkochen lassen
»» Mit Salz & Cayennepfeffer abschmecken
»» Mit gehacktem Schnittlauch garnieren




 Röstis

Zutaten:
3 festkochende Kartoffeln
1 Zweig Rosmarin
Muskatnuss
Salz
& Pfeffer

Und los geht´s

»» Kartoffel gar sieden, etwas auskühlen lassen, dann schälen
»» Danach an der Raspel reiben. Gehackten Rosmarin unter die Kartoffeln mischen
»» Mit Muskatnuss, Salz & Pfeffer würzen
»» In einer beschichteten Pfanne auf beiden Seiten mit Mineralwasser knusprig braten

Wir wussten nicht, wieviel Mineralwasser wir in die Pfanne geben sollen. Also nach Gefühl. Der Seitan ist nicht knusprig geworden; macht aber nichts.
Die Soße schmeckt sehr lecker. Wir hatten nur 200 g Seitan; das fanden wir ausreichend.
Die Röstis waren der Hammer. Hätten nie geglaubt, dass die ohne Fett so gut schmecken. Hier war es mit dem Anbraten in Mineralwasser auch erfolgreicher.

Wir waren mit unserem Essen sehr zufrieden. Ich freue mich schon auf das nächste Rezept.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Jutta
Dear Jutta

tolles Projekt! Mach weiter so!
Great project! Keep it up!

Cat

Jutta Bepperling hat gesagt…

Danke liebe Cat, heute Abend mit dir :-), herzlichst , Jutta