Mittwoch, 5. Februar 2014

Indisches Linsengericht und Frühlingsrollen

 Heute habe ich mit Cat am vegan wednesday ein weiteres gesundes veganes Gericht des  Schweizer Meisterkochs Raphael Lüthy nachgekocht. Mehr zu dieser Aktion hier.
Habe mich für ein einfaches Linsengericht entschieden.
Cat hat dazu Frühlingsrollen gemacht. Zwei wurden in Öl gebraten, die andern im Backofen ganz ohne Öl gebacken.
Ebenso hat Cat beim Anbraten der Füllung kein Öl benutzt.
Klar schmeckte die Ölvariante uns. Allerdings nahmen wir bei der Ohne die Gemüse-Tofu-Mischung mehr war. Cat denk daran, dass du mir dein Rezept schickst.

Uns hat alles sehr geschmeckt und auch ohne.
Indisches Linsengericht
1 reichliche Portion

Zutaten:
¾ Tasse gelbe oder rote Linsen
½ Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt (optional)
½ Tomate, gehackt
1 Chilischote, gehackt
½ TL Kurkuma
½ rote Paprika, gehackt (hab ich vergessen zu kaufen)
½ Zucchini, gehackt
1 Karotte, gerieben
¼ Bund Koriander oder Petersilie, gehackt
Salz & Pfeffer


Und los geht’s:
»» Die Linsen nach Anleitung in Gemüsebrühe kochen
»» Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten, Chilischote und Kurkuma zu den fertig gekochten Linsen geben
und unbedeckt köcheln lassen, bis alles erwärmt und die Masse weich ist
»» Die restlichen Zutaten hinzufügen und nochmal kurz aufkochen lassen »
und mit Salz & Pfeffer abschmecken



Frühlingsrollen mit Rotkohl, Spitzkohl, Möhren,
Zwiebeln und Räuchertofu

ohne Öl im Ofen gebacken
in Öl gebraten


Kommentare:

Missy Cookie hat gesagt…

Wow, das klingt ja ober lecker! Muss ich unbedingt mal ausprobieren, da ich Rotkraut ja eh so sehr liebe! Vielen Dank für deinen schönen Beitrag, liebe Jutta!

LG,
Cookies

Jutta Bepperling hat gesagt…

Hey Cookie, bin aufs Bord gespannt; das ist jedes mal ein tolle Zusammenstellung veganer Gerichte. Herzlichst, Jutta