Samstag, 8. August 2015

Kürbis-Cashew-Curry

Dieses Gericht ist schnell zubereitet, schmeckt super uns sieht gut auf. 
Also ran und koch es! Es sind so 6 Portionen.

Das brauchst du:

2 EL Öl
3 Schalotten, gehackt oder Zwiebeln, dann weniger
1 Knoblauchzehe, gehackt
1 Stück Ingwer, gehackt

1 kleiner Hokkaido-Kürbis (ca 600 g), in Stücke geschnitten
1- 2 EL Tomatenmark
1 EL und mehr Currypulver

300 ml Gemüsebrühe
1 Dose Kokosmilch, 400 ml

1 rote Chilischote, gehackt oder Flocken oder Piri-Piri aus dem Glas
100 g Softaprikosen, in Streifen geschnitten 

                         (oder Mangostreifen, ein paar Cranberrys, Rosinen )
100 g Cashewnüsse, gehackt und in einer fettfreien Pfanne geröstet

200 g  kleine Tomaten, geviertelt
Petersilie oder Koriandergrün, gehackt

Salz, Pfeffer, Zitronensaft, zum Abschmecken
 


Los geht’s

Öl in Pfanne geben, erhitzen, Schalotten, Ingwer und Knoblauch 3 min dünsten, 

Kürbis, Tomatenmark und Curry dazugeben, kurz mitbraten, 
mit Gemüsebrühe und Kokosmilch auffüllen,
Chili und Aprikosen, Cashewnüsse dazugeben, 
aufkochen und ca. 15 min köcheln lassen.
Zum Schluss Tomaten  und Petersilie drunter heben.

Dazu passt Basmati Reis.





Keine Kommentare: