Sonntag, 19. Februar 2017

Rüblikuchen mit Topping



Das Teigrezept habe ich von  Kleinstadthippie 🙂

Zutaten für Karottenkuchen vegan, Rüblikuchen:

375 g Dinkelmehl
180 g Zucker
100 g Walnüsse gerieben (mit ein paar groben Stücken für den Biss)
100 g Haselnüsse gerieben (mit ein paar groben Stücken für den Biss)
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
, 1 Prise Salz

250 g Karotten, grob geraspelt
200 ml Öl
100 ml Sojadrink

Zubereitung:

Trockene Zutaten in einer Schüssel vermischen.
Nasse Zutaten untermengen.

Auf ein (mit Backpapier ausgelegte) Backblech streichen.


Bei 180°C (Umluft)  20 Minuten backen (Stäbchentest)
1 Packung Soyatoo SOY WHIP Soja-Schlagcreme, 300ml
mit 3 Päcken Vanillezucker steif schlagen. 200 g Soyananda Alternative für Saurerrahm und 100 g Sojade Sojajoghurt  mit 2 El Zitronensaft verrühren. Mit den 250 g Heidelbeeren unter die Sahne heben, Creme über den Boden verstreichen. Mit Zimt bestäuben.

So wird der Kuchen ein Top-Kuchen: der Boden muss saftig sein; deshalb den kompletten Kuchen schon einen Tag vorher zubereiten. Kühl und abgedeckt lagern.

Keine Kommentare: