Dienstag, 22. Juli 2014

das Beste zum Schluss



Grillen mit schöner Aussicht war angesagt. Sonny und ich haben dann für eine  
tolle Zusammenstellung gesorgt.
 


Gemüsespieße mit Kartoffeln und Mais, mariniert in Knoblauch und Zitrone



Bohnenbuletten, die aber fürs Grillen etwas zu trocken waren, da brauchen wir noch mal was anderes
Japanische Pizza, indisch abgeschmeckt
die auf einem Pizzablech, da keine Pfanne da war gebraten wurde
Kräuterbutter, Humus, und einen abgefahren Salat.
Zum Schluss das Beste:
Sonnys sagenhafter Pfirsich-Himbeer-Traum, veganisiert.
Der Nachtisch war gut berechnet. Wir konnten nicht aufhören, bis beide Schüsseln leer waren. Deshalb das Rezept für euch. Damit begeistert ihr euch und die ganze Welt.

Pfirsich-Himbeer-Traum, von Sonny veganisiert
4 bis 6 Personen

Dafür brauchst du:
250 bis 300 g Himbeeren
1 große Dose Pfirsiche, in kleine Stückchen geschnitten
500 g Sojajoghurt, natur
300 ml Reissahne (bzw. 1 Pck von Soyatoo), geschlagen
2 Pck Vanillezucker
Saft 1 Biozitrone, und Abrieb nach Geschmack
ca. 75 g Rohrzucker

 
Und los geht’s: 

-Himbeeren und Pfirsiche in die Auflaufform geben
-Joghurt mit Vanillezucker, Zitronensaft und Abrieb verrühren
-Sahne unterheben und auf das Obst geben
-mir Rohrzucker bestreuen, Abrieb drüber geben
ein sagenhaftes frisches Dessert

Freitag, 18. Juli 2014

99. Vegan Wednesday


Nächste Woche findet der 100. Vegan Wednesday statt.



 
Und ich freue mich sehr mit  
Cara, Petzi, Cookies, Frau Schulz und Regina, 
den kreativen und sympathischen Macherinnen, mit.

Bei uns, Team 1A veagN gab es ein Linsen-Curry. Einfach in der Zubereitung und köstlich im Geschmack und natürlich mit Garam Masala, eines meiner Lieblingsgewürz-Mischungen, abgeschmeckt.
Oliver hatte schon Muffins mir Erbsen gebacken, die ihm super gelungen sind.
Schnell sind wir in den gegrillten Garten gehuscht und haben die letzten Jostabeeren gepflückt für den saftigen Karottensalat.


  

Jetzt überlege ich schon, was ich tolles für den guten VW kochen werde.

Samstag, 12. Juli 2014

verfressener vegan wednesday



 
Was für ein toller veganer VW-Tag.
 Erst gekocht mit Cat, die ihre erste Ökokiste erhalten hat. 
Mehr dazu auf Cat´s Blog.






Pizza mit Ökokisten-Gemüse, veganem Thunfisch und Basilikumpesto



Abends noch Team 1A vegaN besucht, wo Cola mal aus der Hüfte eine leckere Süßspeise gezaubert hat, nämlich 
an Gramble,(wir sprechen es so aus, sind ja HessInnen).

Sie hat Oliver und mich in den Garten genötigt, wo wir Beeren gepflückt haben, auch Jostabeeren, eine Kombi aus schwarzen Johannisbeeren und Stachelbeeren, so was von köstlich.
Rezept steht unten.




Ich hatte noch einen Rest veganes Mett und  wolle schon immer mal das vegane Hackfleisch als Bulette braten.
Das Ergebnis war interessant; innen schmeckte es immer noch wie rohes Hackfleisch, nur jetzt warm; wir mochten es.



Schnelles Crumble
Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
Dafür brauchst du:
Obst nach Wahl, ca. 500 g, wer mag, zuckert sich das ein wenig
80 vegane Butter, 100 Zucker, 150 Mehl
Zimt, etwas Salz
Und los geht´s:
Obst in eine gefettete Auflaufform geben, aus Butter, Mehl, Zucker, Salz und Zimt Streuseln herstellen, auf das Obst geben, ca. 30 min backen, fertig.
Oliver hat uns noch eine Vanillesoße dazu gemacht.

Mittwoch, 2. Juli 2014

Aus was waren nochmal die Würstchen?

Letztes Jahr haben Team 1A vegaN die leckeren Bohnenwürstchen gegrillt.
Diese Jahr wieder, in einer anderen Variante und wegen Zeitmangel, in der Pfanne gebraten.

Die gab es auch am vegan wednesday.

Vegane Würstchen aus Bohnen, Zutaten für 8 - 9 Stück

Dafür brauchst du:
1 Glas weiße Bohnen, ca. 240 g, abgetropft
2 El Bratöl
1 kleine Zwiebel gehackt
100 g Karotten, gerieben
50 g Semmelbrösel
1 EL Petersilie, gehackt
Gyrosgewürz, Salz, Pfeffer
No-Egg (Eiersatz) diesmal nicht, hielt auch so prima zusammen
Öl

Und los geht’s:

Teig herstellen
Zwiebeln und Karotten in  Öl ca. 5 min bräunen.
Bohnen in eine Schüssel geben und zerdrücken, wie Kartoffelbrei.
Semmelbrösel, Petersilie und Gewürze dazugeben, gut durch kneten.Teig 20 Min. ruhen lassen



8 Würstchen oder andere Form formen, in Mehl wälzen.
Würstchen vor und während des Grillens mehrmals großzügig mit Öl bepinseln.

 





 

 










Dazu gab es einen leckeren Kartoffelsalat mit selbstgemacher Mayo, die Oliver super gut gelungen ist.



Schaut euch auch mal den tollen Blog von Cat an!!!!!!!!!!!

Donnerstag, 26. Juni 2014