Samstag, 29. September 2012

Gulasch

Wir hatten Hunger auf etwas Kräftiges. 
So habe ich das Sojagulasch nach dem Rezept von Attila Hildmann 1:1 nachgekocht.
Ich hatte eine andere Vorstellung, wie es schmecken könnte. Nach dem 2. Happen hat es mir dann doch geschmeckt.

Wenn ich es wieder koche, werde ich mehr Soße machen,  noch ein Lorbeerblatt und Pimentkörner dazugeben und den Sojaanteil verringern.

Dann wird es mir auf Anhieb schmecken. 

Freitag, 28. September 2012

Apfelpfannkuchen


Ich backe mir heute Pfannkuchen. Für meinen Schatz gibt es ja Grießbrei, denn es ist Freitag und Grießbreitag. Dann doch nicht, ich habe keinen neuen Grieß gekauft. 
ooh und je

Das ist das Teigrezept von früher, heute mit Ei- und Milchersatz. 

Eine Premiere.

Zutaten für 7 -8 Pfannkuchen:

aus 
150 g Mehl
3 flache EL Sojamehl entspricht 30 g 
(Sojamehl ist mein Eiersatz, vorher mit 6 EL Wasser schaumig rühren, wichtig!!!)
300 ml Soja-Milch
etwa Salz
1 Eßl. Agavendicksaft 
(statt Zucker)
1/2 Tüte Backpulver
 glatten Teig herstellen, 1/2 Stunde ruhen lassen


Margarine in einer Pfanne erhitzen
einige Apfelscheiben (1 Apfel schälen, waschen, entkernen, in dünne Scheiben schneiden)  
2- 3 Min. anbraten
Teig drüber geben
braten, wenden
Zucker-Zimt drüber geben

oder Teig in die Pfanne, Äpfel drauf, braten, wenden (Äpfel sind dann fester)


Die Pfannkuchen langsam backen.

Die haben richtig gut geschmeckt.


Donnerstag, 27. September 2012

Sellerie mit Knusperpanierung




Habe heute die gekochten Selleriescheiben in einem Teig durchgezogen und in einer Mischung aus Cornflakes und Paniermehl gewendet.
Das hat sooo gut geschmeckt. Dazu gab´s Kartoffelgratin aus dem Römertopf.

Hier die Zutaten, die ich mir bei Jèrome Eckmeier abgeschaut habe:
Teig herstellen aus
50 g Mehl, plus extra Mehl für Mehlierung, 100 ml Sojamilch, ¼ Tüte Backpulver, 1 Teel. Senf, 1 Teel. Agavendicksaft,
1 flacher Teel. Salz, 2 Eßl. Petersilie
alles zusammen rühren

Mischung aus
30 g Cornflakes zerbröseln, 60 g Paniermehl
herstellen

Jetzt geht´s los:
Selleriescheiben salzen und pfeffern
mehlieren: in Mehl wälzen, überschüssiges Mehl abklopfen
in Teig tunken, am Tellerrand leicht abstreichen
in Paniermehl-/Flakesmischung wenden
andrücken


Öl in Pfanne geben, erhitzen
bei mittlerer Hitze von beiden Seiten ca. 3 min. braten


Kartoffelgratin im Römertopf

Sellerieschnitzel mit Kartoffelgratin



rohe Kartoffeln geschmort schmecken einfach köstlich



 

Zutaten:
1 kg Kartoffeln (Netto, ohne Schalen gewogen), geschält, gewaschen, in 2 mm dünne Scheiben geschnitten (mach ich mit der Brotmaschine)
250 ml Sojacuisine mit mindesten
1 gehäuften Teel. Salz, Pfeffer, Muskatnuss gewürzt

gewässeter Römertopf mit Margarine einfetten
Kartoffeln schichten, dazwischen etwas gewürzte Soße geben und 2 - 4 Zehen gehackten Knoblauch
im kalten Ofen bei 225 C Ober-/Unterhitze 60 Min. garen





Die Sojacuisine war gestockt, was aber dem Geschmack nichts anhatte.
Werde aber den Gratin mal mit Hafersahne ausprobieren.

Cat and Ju

auf der Rathaustreppe
Heute habe ich mich mit Cat auf der Sprachenmesse in Gießen am Berliner Platz getroffen. Cat ist ja Englischlehrerin (eine besonders gute) und hatte dort einen Stand im Rathaus.
Menschen aller Coleur trafen heute zusammen; eine Herzlichkeit  und Offenheit war zu spüren.
Was toll war, dass dort über 30 Sprachen vorgestellt worden sind. Eine Frage im Sprachenquiz war: Wie viel Staaten gibt es auf der Welt und wie viele Sprachen?
Es sind 194 Staaten und 6.500 Sprachen. Wouw.


Cat hatte extra banana bread zum Probieren gebacken, mit Rezeptbeschreibung in Englisch.
Cat sagte, komm doch hin, wir werden dort viele Menschen treffen und können dann  Werbung für den Blog machen. So war es auch; keine Ahnung wie wir immer auf das Thema veganes Kochen gekommen sind :-), lag´s am leckeren banana bread?

Es war einfach Klasse, dass wir mit Menschen gesprochen haben, die für vegan offen sind und auch noch vegan kochen, essen oder leben.
Wir haben Kochverabredungen getroffen mit Maria, die eine Mungobohnensuppe kochen  wird  und Ingrid, die mir ein paar gute vegane Rezepte verraten wird oder Hassan und sein Frau Samanha, die gerade mal 3 Monate hier lebt. Wir haben uns mit Händen und Füßen unterhalten, und als ich Hassan fragte, warum er Veganer ist, nahm er seine Hand und fuhr wie mit einem Messer über seine Kehle, schüttelte mit dem Kopf und sagt, dass er nicht möchte, das Tiere getötet werden. Das war ein Moment, der mir sehr nahe ging.

Dienstag, 25. September 2012

Sellerieschnitzel mit Senfsoße und Salzkartoffeln

Ein wohlschmeckendes Essen, wo du nichts vermisst.

 
 
Heute habe ich den Sellerie im Ganzen 40 Min. gekocht, um mehr Geschmack zu erhalten. Sonst schäle und  schneide ich ihn in 0,5 cm bis 0,8 cm dicke Scheiben, die ich für 10 - 12 Min. in gesalzenem Wasser koche.
Ich habe früher deshalb gerne Schnitzel gegessen, weil ich die Panierung mochte. Und ich bin noch immer ein Fan von Paniertem.
Deshalb werde ich euch nach und nach verschieden Umhüllungen vorstellen.

Panieren kann ich: Sellerie, Kürbis, rote Beete, Zwiebeln, Kohlrabi, Tofu ,Seitan...
Manches lass ich roh, anderes koche ich vor oder blanchiere es.
Sellerie im Ganzen gekocht




Paniertes lässt sich toll kombinieren mit Risotto, Kartoffelpüree, Polentabrei…
Ich finde halt, dass ein paniertes Sellerischnitzel mit Kartoffeln und Senfsoße und evtl. einem Salat ein Essen ist, das komplett ist. Da habe ich nicht das Beilagengefühl. Etwas Paniertes ist eine gute Basis.
Allgemein: Als erstes wird das Gemüse gesalzen, gepfeffert, evtl. Zitrone drauf gegeben, mit Senf bestrichen,….
Dann mehliert (in Mehl wälzen, überschüssiges Mehl abklopfen).
Vegane Panierungen können bestehen aus Paniermehl, Paniermehl-Mehl Mischungen, Teige, vielleicht  Kräuter dazu, Cornflakes, gemahlenen Nüssen…
Das Öl muss erst mal heiß sein. Ist es das nicht,  haben wir ein vollgesaugtes Gemüseteil.
Dann auf mittlerer Hitze weiter braten.
Um Fett nach dem Braten zu entziehen, lege ich es auf Küchenpapier.

Panierung einfach
Die einfachste Panierung ist, Gemüse zu würzen, zu mehlieren (in Mehl wälzen, überschüssiges Mehl abklopfen) und braten.

Heute geht es altbewährt zu.
Panierung klassisch, ist eine dünne Umhüllung, heißt:
würzen, mehlieren, durch Eiersatz ziehen, in Paniermehl wenden

Zutaten für 2 große Scheiben gekochten Sellerie:
Mehl
Salz, Pfeffer
50 ml Sojamilch, muss Soja sein, die dickt am besten
1 Teel. Essig
40 g Paniermehl
Öl

Vorbereitung:
Sojamilch und Essig zusammen in eine Schüssel geben (als Eiersatz)
Mehl und Paniermehl jeweils auf einen Teller geben

Jetzt geht’s los:
-Schnitzel würzen
-mehlieren: in Mehl wälzen, überschüssiges Mehl  abklopfen
-in angedickte Sojamilch tunken, am Tellerrand leicht abstreichen
-in Paniermehl wenden
-andrücken

 




-Öl in Pfanne geben, erhitzen
bei mittlerer Hitze von beiden Seiten ca.3 Min. braten

Lecker!!!

Senfsoße

Zutaten für 4 Portionen:
30 g Margarine
30 g Mehl
400 ml Gemüsebrühe
100 ml Sojacuisine
2 Eßl. Senf (nehme gerne körnigen und glatten Senf)
Salz, Pfeffer
1 Teel. Agavendicksaft


-Margarine im Topf zerlassen
-Mehl dazu geben, solange rühren bis eine leicht Bräune entsteht
-mit Gemüsebrühe ablöschen, mit Schneebesen solange schlagen, bis eine sämige klumpenlose Soße entsteht 
-aufkochen 

-5 Min. bei kleiner Hitze weiter köcheln lassen, öfter umrühren
kann ansetzen wegen der Mehlschwitze,  ist dicker, da ja noch die Sojasahne fehlt
-Senf unterrühren

-mit Sojacuisine und Agave abschmeckt  evtl. Salz und Pfeffer



nochmal erwärmen, soll nicht kochen, wegen der Cuisine, könnte stocken


Ich fahre jetzt mal Webung für meinen Blog!

Montag, 24. September 2012

Roter Linseneintopf

Kochen nach Farben

der Eintopf, der mir besonders gut schmeckt, einfach und schnell in der Zubereitung


neu: jetzt weiß jede/r was mit mir los ist








alles in Rot(tönen)
 Bobbi, jetzt mit Irokesen











Zutaten für 4 Portionen:
-1 Zwiebel, fein gehackt, in 2 Eßl. Öl 3 Min. andünsten
-2 rote Paprika fein gewürfelt und
-3 Möhren  dünn in Scheiben oder sehr fein gewürfelt dazu geben, 2 Min. weiter dünsten
-250 g Linsen, rot dazugeben
(die roten Linsen haben nur eine Kochzeit von 10 – 15 Min, deshalb Gemüse fein schnippeln, damit alles zusammen gar wird)


mit 1 Liter Gemüsebrühe (erstellen mit 2 flache Eßl. Instantbrühe) auffüllen,
aufkochen lassen, bei kleiner Hitze 10 - 15 Minuten köcheln lassen
-300 ml Reis-Kokos-Milch von Provamel (für mich die leichte Variante zur Kokosnussmilch) dazugeben
Herd abschalten
-50 g Aprikosen, gewürfelt dazu geben, 5 Min. in Suppe quellen lassen

Der Eintopf schmeckt auch so schon gut.

 
Jetzt gebe ich noch 1 Teel. Garam Masala (Mischung enthält Kreuzkümmel, Zimt, Kardamon, Nelken, Pfeffer, Loorbeer) dazu, das gibt dem Eintopf einen einmaligen Geschmack.
Haste keins, gib ein wenig Kreuzkümmel und Zimt dazu.
(G. M. gebe ich erst zum Schluss unter den Eintopf, da es nicht solange mitkochten braucht, weil es sein Aroma innerhalb von Minuten entfaltet)
 

Samstag, 22. September 2012

Tagliatelle mit Pesto grob

Eigentlich ist heute Cat and Ju go veg; aber meine Cat ist krank, gute Besserung von hier, allerdings werde ich doch kochen. 

Ich mache Nudeln selber, aber "nur" Tagliatelle. Cat hatte vor, mit mir Ravioli mit verschiedenen veganen Füllungen zu machen.
Ich habe noch frische Ananas von gestern übrig und mache einen Salat mit gebratenen Ananascheiben und meiner geliebten Sojacuisine.

Hey Cat, bist du stolz auf mich, dass ich Nudeln selber mache? Warte mal ab.

Nudelteig
Eigentlich stände hier das Rezept für den Nudelteig. Kann ich so nicht empfehlen. Ich habe Mehl (Typ 550) Sojamehl, Wasser, Salz genommen. Der Teig war schön geschmeidig. Hab dann auch alles hinbekommen, allerdings war es ein arbeiten in Mehlstaub; die Küche mußte zwischendurch  gesaugt werden. Dann war ich endlich fertig. Habe weiter gekocht und die Nudeln auf einem Haufen liegen gelassen, brauchte Platz. Als ich sie dann kochen wollte, hatte ich verklebte Nudeln und Teigklumpen. Ich habe sie dennoch gekocht. Geschmacklich war das für uns in Ordnung. Mich erinnerten meine Nudeln an Mehlklöße (dazu gab es Butter und Obst). Meine Mutter und ich mochten sie; allerdings meine Brüder nicht, die wollten Fleisch zwischen den Zähnen haben.

Dazu gibt es meine schnelle Tomatensoße und
eine Art Pesto grob für 2 Portionen:
-40 g Walnüsse, grob gehackt
-2 Knoblauchzehe, fein gehackt
-1 Eßl. Cranberries, fein gehackt
-3 Eßl. Basilikum, gehackt (aus Rücksicht auf meinen Schatz nehme ich kein Rosmarin, das wäre meine erste Wahl für die Kombination)
Ich gebe 2 - 4 Eßl. Öl in die Pfanne, erhitze es, gebe die Zutaten dazu, brate alles 2 Min.
und hebe es unter die Nudeln.
Eine interessante gute Kombination. Kam auch als Chrunch über die Tomatensoße gut an.


Du siehst Cat, ich hätte dich gebraucht. 

Meine Nudelmaschine werde ich verleihen.
 





Salat mit gebratener Ananas

Salat auf Teller anrichten, Soße drüber, Ananas an die Seite legen
Zutaten für 4 Portionen
-1 Salat, gewaschen, gepflückt
-4 Scheiben Ananas
-1 Eßl. Margarine erhitzen
-2 Eßl. Agavendicksaft dazugeben
1 Min. rühren
Ananas dazugeben
2 Min. anbraten
leicht salzen und pfeffern, wenden, 2 Min. weiter braten

Dressing herstellen aus
-200 ml Sojacuisine
-3 Eßl. Orangensaft oder 1/2 Orange
-1-2 Eßl. Zitronensaft
-1 Eßl. Agavendicksaft
-1 Teel. Senf, Salz, Pfeffer, 
-2 Eßl. Schnittlauch, gehackt        die warme Ananas zum Salat ist mal was anderes

Freitag, 21. September 2012

gestürzter Grießbrei

Heute ist Grießbreitag (es ist schon wieder Freitag) und als Variante wird mein Grießbrei mal gestürzt.
Ich nehme als Milchersatz den 
Bio Reis-Kokosdrink von Provamel; der ist neu. Der Drink schmeckt leicht süßlich und nach Kokosnuss.

Ein leichter naschiger Genuß ist entstanden und durch die Reis-Kokos-Milch erhält er eine überseeische Note.



Zutaten für 3 Gestürzte:
500 ml Bio Reis-Kokosdrink von Provamel
1 Eßl. Agavendicksaft (statt Zucker)
1 Prise Salz
80 g Weichweizengrieß
1 Eßl. getrocknete Cranberries
1 Eßl. Kokosflocken

Jetzt geht’s los:
-Milch im Topf zum Kochen bringen, Salz zugeben
-vom Herd nehmen
-Grieß drunter rühren
-Cranberries und Kokosflocken (unterstützt den Kokosgeschmack) dazugeben
-wieder auf Herd geben, aufkochen lassen, Hitze runter schalten
-unter ständigem Rühren ca. 3 Min. köcheln
(wer mag, gibt ein wenig Margarine dazu)

in 3 Schälchen, vorher mit Wasser ausgespült, füllen, erkalten lassen

Ananas in kleine Würfel schneiden,

dafür brauche ich ein großes scharfes Messer, Ananasboden abschneiden, Strunk auch, auf Schnittfläche stellen, Schale von oben nach unten abschneiden, mit dem Kneipchen die dunklen Stellen entfernen, in Scheiben schneiden, mit rundem Ausstecher den Kern oder wie das genannt wird, entfernen, würfeln

in Zimt-Zuckermischung und 1 Eßl. getrocknete Cranberries ziehen lassen

Grießpudding stürzen und hübsch anrichten

Mittwoch, 19. September 2012

Kartoffel-Gemüse-Torte



Ich habe mir einen Römertopf gekauft, vor 40 Jahren meine Mutter, allerdings benutze ich ihn nicht für Hähnchen.
Die Gerichte brauchen wenig Flüssigkeit und es sollen alle Aromastoffe des Gemüses, der Zutaten erhalten bleiben.
Der Römerstopf nimmt Zeitüberziehungen nicht übel, wenn er mal länger im Ofen bleibt. Prima.
 
Also los. Als erstes wässere ich den Römertopf 10 Min.



Jetzt heißt es schnippeln, viel schnippeln.






Zutaten für 4 Portionen
-6 Kartoffeln, geschält, gewaschen, in dünne Scheiben geschnitten
-2 Karotten, geschält, gewaschen, längs in dünne Scheiben geschnitten
-2 Paprika, vierteln, entkernen, waschen, in Streifen schneiden
-1 große Zwiebel, schälen, in Ringe schneiden
-1 Stange Lauch, Wurzel, Grünes ab, längs aufschneiden und waschen, in Ringe schneiden
(3 Knoblauchzehen, gehackt, 
wir sind ein wenig knoblauchlastig)

Soße herstellen aus:
-1 Päckchen Hafercuisine
-150 ml gut gewürzte Gemüsebrühe

-3 Eßl. gehackte Mandeln

Unterseite des Römertopfs mit Margarine einreiben
jetzt schichten
zuerst Kartoffeln, dann Zwiebeln, Karotten, Paprika, Lauch, Soße, das 2 mal, zum Schluss Mandeln drüber geben
Deckel drauf und in den kalten Ofen bei 220 C Unter/Oberhitze 70 Min. backen

Jetzt habe ich Zeit, das war auch ein Grund für den Kauf.
Ich habe vor, jede Woche mit dem Römer zu kochen, am liebsten Essen für 2 Tage.

Die Torte hat wunderbar geschmeckt.

Carrot soup with fried berries and Gomasiobrotwuerfel



 Ingredients:


1 Tbsp. soy margarine
1 small onion
400 gr. Carrots
1 sweet potato  (about 200 gr.)
1 apple  (about 200 gr.)
1 liter of water + 2 Tbsp. Instantgemuesewuerze
1,5 tsp. curry powder
1 tsp curcuma
Salt, pepper to taste
100 ml Sojacuisine

Brotwuerfel:
1 Tbsp. Soy margarine
2 slices of white bread
1 Tbsp. Gomasio (geroestetes Sesamsalz)

Fried berries:
1 Tbsp. Soy margarine
100 g Blueberries
1 -2 tsp. Agavendicksaft
Cinnamon

Wash, peel and cube the carrots, potato and the apple.
Peel the onion and chop.
Add the Instantgemuesewuerze to the water to make a boullion.
Andunsten the onion with 1 Tbsp. of say margarine and curry and curcuma
using mild heat about 2 minutes. Add the carrots, apple and potato to the onion and andunsten for a short time. Then add the bullion. Boil the vegetables in the bullion until soft and then puree.
Just before serving:
Fry the berries in 1 Tbsp. of soy margarine.
Add 1-2 tsp. of Agavendicksaft and  a pince of cinnamon.
Cut the bread into cubes. Fry the cubes in 1 Tbsp of soy margarine. Sprinkle with the Gomasio.
Add the Sojacuisine and heat again, but do not let it boil! Add salt and pepper to taste.

Put the soup in bowls, garnish with Sojacuisine, and on one side the blueberries and on the other the Brotwurfel. Enjoy!

Dienstag, 18. September 2012

Himmel und Erde


Ein Rezept aus alten Zeiten. Ich liebe es immer noch.
Ich hole mir Äpfel von der Wiese. Noch sind nicht alle Äpfel reif. Daher mache ich die Kipp-Probe. 
Himmel
Apfel in Richtung Himmel kippen. Ist er reif, geht er ab. Wenn nicht dran lassen. 






Zutatenfür 4 Personen:
1 kg Kartoffeln
1 kg Äpfel
Salz
evtl. etwas Sojamilch
1 bis 2 Eßl. Margarine
geriebene Muskatnuss
etwas Zucker






Jetzt geht es los:

Kartoffeln schälen, waschen und in grobe Stücke schneiden
Äpfel vierteln, Kerngehäuse entfernen, waschen, in grobe Stücke schneiden
alles in Topf geben, gut salzen, zugedeckt ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze garen
abgießen und mit einem Kartoffelstamper grob zerdrücken
Margarine dazu und verrühren, wenn zu dick, etwas Milch dazu geben
mit Salz, Zucker und geriebene Muskatnuss abschmecken

2 Zwiebeln in Ringe geschnitten in 3 Eßl. Margarine anbraten und über das Püree geben



Mein Schatz fand, es hätte etwas mehr Zucker dran gekonnt. 
Die Äpfel waren vielleicht noch ein wenig zu "fruchtig". Ich könnte auch mehr Kartoffeln beim nächsten mal nehmen.

Quasi Buletten (mini)


wie ,sozusagen, ähnlich, als ob, quasi

Zutaten:
300 g Tofu
1 Zwiebel
(2 Knoblauchzehen)
3 EL glatte Petersilie
2-3 Teel. Senf
60 g Paniermehl
1 schwach gehäufter Teel. Salz, Paprika, Muskat, gemahlener Kümmel
2 gestrichene Teel. Johannisbrotkernmehl (das bindet die Mischung,
ohne wird´s krümelig)

Öl zum Braten




Heute habe ich Räuchertofu genommen. Brauchte etwas mehr Johannisbrotkernmehl, da der Tofu fest war; da zerkrümeln nicht ging, habe ich alles zusammen mit dem Stabmixer gemixt. Eine deftige Alternative.


Vorbereitung:
Tofu zerkrümeln
 Zwiebel sehr fein hacken (wer mag, kann sie vorher andünsten und dann dazu geben)
Petersilie klein hacken
Jetzt geht’s los:
alles zusammen geben, durch kneten
flache dünne Teilchen formen, evtl. Hände anfeuchten
von beiden Seiten je Seite 3-4 Minuten bei mittelstarker Hitze in Öl anbraten
nicht so oft drehen, krümelt doch noch einiges ab
ergibt ca. 15 Teilchen a 25 - 30 g
wer mag mit geriebenem Muskatnuss bestreuen

Fake Hamburger patties


Ingredients:
300 gr. Tofu
2 small onions, peeled and finely chopped
½ Bund parsley
2-3 tsp. mustard
60 gr. bread crumbs
1 tsp. salt, paprika and ground nutmeg
1 tsp. jaohannisbrotkernmehl
Oil
Fake Hamburger with "Himmel und Erde"
Crumble the tofu. Puree the parsley. Combine all ingredients. Form little patties and fry on both sides until golden brown.
About 20 tiny patties. If you’d like, top with a little nutmeg.

Montag, 17. September 2012

Carbonara, damit fing´s an

Freitags (in meiner ersten Familie) gab´s bei uns entweder Carbonara oder Pasta asciutta (daher kommt aber nicht mein Name). Wir haben das geliebt.
In unserer Familie konnten fast alle diese beiden Gerichte kochen.

In einer Unterhaltung mit einem Freund, sagte dieser leicht hämisch: Die Vegetarier essen zwar kein Fleisch, trinken aber Milch und essen eine Menge Käse. Die wissen anscheinend nicht, warum die Kuh so viel Milch gibt. Ich wusste es. 



Dann fragte mein Schatz aus heiterem Himmel, ob wir mal für 3 Wochen vegan essen wollen. Also kaufte ich mir mein erstes veganes Kochbuch.

Jetzt gibt es sie wieder.
Carbonara nach dem Rezept von Attila Hildmann war mein Einstieg in das veganen Kochen.
Die hat uns so prima geschmeckt (übrigens immer noch). Dann die leckerer Bolognese…. Ich habe angefangen viele Produkte auszuprobieren; Tofu gehört jetzt auf unseren Speiseplan, der mir, ohne das Wissen der richtigen Zubereitung, vorher nicht schmeckte. Und die 3 Wochen haben immer noch nicht aufgehört.

Mein Tipp: 
Vegane Kochbücher sind für VegetarierInnen ein musthave.

Ich mache noch unter und über die Carbonara Muskatnuss, gemahlen, mit der schicken abgebildeten Mühle.

Carbonara Zutaten: Räuchertofu, Zwiebel, Petersilie, Sojacuisine