Mittwoch, 29. Januar 2014

Sellerieschnitzel mit Nusskruste, Curry-Bananen-Apfel-Sahne-Soße mit Reis

Nussmehl mit Paniermehl                                               fertig für´s Braten



Cola aktive Vegankocherin bei
Team 1A vegaN hat das Rezept rausgesucht und die Zutaten eingekauft. Ich liebe Sellerieschnitzel. Das war nicht immer so. Hab´ allerdings im Laufe meines Lebens so mache Geschmackserweiterung mitgemacht.
Ich schreib nicht das ganze Rezept auf, denn davon gibt es ja schon 2 auf meinem Block.
Sellerischnitzel mit Senfsoße
Sellerischnitzel mit Knusperpanade

Heute haben wir die gekochten Selleriescheiben nicht mehliert. Sie wurden mit Salz und Pfeffer gewürzt, durch eine Tunke aus Sojamilch und Essig gezogen 

( 100 ml Sojamich, mit 1 EL Essig mischen) und in Paniermehl mit Nussmehl 
(im Verhältnis 1:1) gewälzt. Wir mussten ordentlich Öl in die Pfanne geben; die abgefallenen Krümel habe ich mir über den Reis gemacht. 

Die Soße besteht aus:
1 Apfel und 1 Banane, geschält und in kleine Stücke geschnitten, 1 Packung Sojasahne zum Aufschlagen, 1 EL Zitrone, viel Curry, Ingwer, Chiliflocken und Salz

Das ganze 10 min in einem Topf gedünstet und dann püriert

Die Sahne ist ausgeflockt, das sah nicht so schön aus; eigentlich hätte ich das wissen müssen; langes Pürieren verschönte die Soße ein wenig. Das nächste Mal kommt sie zum Schluss dran und wird sachte erhitzt.
Geschmeckt hat es uns so gut, dass ich davon ausgehe, dass Oliver jetzt alles Mögliche panieren wird. Gerade gibt es rote Beete, Rübchen, Pastinaken und Schwarzwurzeln bei uns zu kaufen. 

Ach ja, da hat doch wieder eine etwas Ausgeschaltet, diesmal die Herdplatte, während des Bratvorgangs.
Cola, ich guck dich nicht an.

Mittwoch, 22. Januar 2014

kein Rezept!


Wie angekündigt haben wir,
 Team 1A vegaN, heute Linsenlasagne zubereitet. Da ich auf die Schnelle keinen Kürbis bekommen habe, bestand unser Gemüse aus ein paar Kartoffeln, Möhren und roter Paprika.
Die Cashewkerne habe ich in ordentlich viel Wasser eingeweicht und dann püriert; das war viel zu viel Flüssigkeit. Also noch Kerne dazu gegeben, geht auch uneingeweicht!
Aus der letzten Erfahrung heraus wollte ich eigentlich die  Creme auf die Soße geben und nicht auf die blanken Nudelplatten. Allerdings hatten wir so viel Linsengemüse-Soße, und ich wollte unbedingt alles in die Form quetschen; als ich einsah, das es nicht ging, passten oben nur noch die Nudelplatte drauf mit der Cashew-Creme. Und es gab auch noch eine little Lasagne dazu. Als der Wecker klingelte, merkten wir, dass der Ofen ausgestellt worden war. Keine/r war´s; nochmal 35 min warten. Die Lasagne schmeckte. Ein wenig später, beim 2. Stück war die Cashewcreme eingetrocknet. Das war vielleicht mal eine Monsterlasagne

Und von daher: kein Rezept.



Sonntag, 19. Januar 2014

neue Kurse mit uns



Info:
Kochen ohne Fleisch, Eier und Milchprodukte, geht das, schmeckt das? Wie einfach, lecker, kreativ und raffiniert die vegane Küche ist, zeigen wir Ihnen. Wir kochen gemeinsam 12 Rezepte aus unserer selbst geschriebenen kleinen Kochfibel und geben Ihnen die ersten wichtigen Impulse für einen veganen Einstieg. Danach sind Sie in der Lage, die restlichen Gerichte zu Hause nachzukochen. In diesem Kurs werden Sie den Unterschied zwischen texturiertem Soja und Tofu erfahren, lernen Seitan kennen, können Hefeschmelz oder Cashewcreme für die Pizza oder über den Auflauf zubereiten und Kuchen ohne Ei, das Sie beim Panieren auch nicht brauchen, backen. Es gibt die geliebte Sahnesoße zu Nudeln oder zum Salat. Sie können nach dem Kurs Ihre Mayonnaise selber herstellen und nehmen Agar-Agar zum Gelieren für den Nachtisch. Möchten Sie Rührei, Leberwurst oder Mett aufs Brötchen? Alles möglich. Im Mittelpunkt stehen das gemeinsame Ausprobieren, der rege Austausch untereinander und natürlich der Spaß am Kochen und Essen. Unsere Kochfibel kann im Kurs zum Preis von 5,00 € erworben werden.
Dozentinnen:

Veranstaltungsort:
Eichendorffschule, Berliner Ring, Raum E 5 (Lehrküche)
Veranstaltungstag:
Samstag
Termine:
Dauer:
1 Termin
Uhrzeit:
10:00 - 15:15
Kosten:
32,00 €
ermäßigt: 28,00
zusätzliche Kosten:
(Staffel 2*, einschl. 12,00 € Lebensmittelkosten)
Max. Teilnehmeranzahl:
10


Blogempfehlung

Herzlich WillkommenDiesen Blog

 „Forum für ganzheitliche Therapien“ 

möchte ich sehr empfehlen.


Mein Nachbar und Freund Frank hat ihn eingerichtet. Hier kannst Du zu Krankheiten und Therapien Fragen stellen oder deine Erfahrungen posten und Frank antwortet dir. 
Ich selber finde das großartig. Was für eine tolle Möglichkeit uns Frank da bietet.
 
Wer in unsere Nähe wohnt, kann gerne an der Wanderung am Sonntag, den 2.2. mitmachen und danach leckeren veganen Kuchen essen, den ich backe.

Linsen-Lasagne


 So, ihr glaubt vielleicht ich würde nichts mehr essen; damit räume ich heute auf und zeige euch ein paar Essensbilder. Manchmal weiß ich nicht, wie Einzelen ankommen, denn wenn es schmeckt, sieht frau das Bild anders, einfach lecker. 




 Wenn Cat wieder gesund ist
(Cat ich bin so froh, dass du lebst, lass dir Zeit, geh es ruhig an, ich brauche dich) hatten wir eh mal drüber nachgedacht einen Fotoshootingkurs zu buchen.


 
 Team 1A vegaN: Wir werden am Mittwoch die Linsen-Lasagne noch mal kochen; die Käsealternative oben drauf sieh aus wie Biskuit; wir werden eine andere Variante nehmen.
Und dann gibt es auch das Rezept.





Sonntag, 5. Januar 2014

Abschiedsessen für Lizzy und Tymm

 Morgen geht es erst mal los nach नई दिल्ली
Um die beiden schon mal auf Neu-Delhi einzustimmen gab es ein köstliches charakteristisches Essen mit FreundInnen und Familie, dass sich durch den Einsatz Sonny´s und meiner veganen Kochkunst und den  besten Gewürze  auszeichnete. 


Liebe Lizzi und Tymm:

    फिर मिलेंगे



Mittwoch, 1. Januar 2014

Silvester und heute







 Wir haben am Silvesterabend indisch gekocht: Superlecker. Der Nachtisch war mit Agar-Agar; ist einwandfrei geworden.




Heute habe ich Team 1a vegaN besucht. Cola hat vegane Neujahrskrapfen gebacken. Das waren mal über 30 Stück. Die meisten hat Cola verdrückt.
Zum Schluss saßen wir in der Küche und Cola wolle unbedingt, dass wir die letzten 3 noch essen, da sie nicht mehr konnte und wollte.  Konnten aber selbst  nicht mehr, da wir schon gekocht und gegessen haben,  ich auch noch Linsensuppe, da Cola erzählt, wenn ich die esse, ich das ganze Jahr Geld habe. Natürlich habe ich mir da ein Schälchen voll  reingestopft. 
Da behauptete sie, in einem der 3 Krapfen wäre Senf. Das hat uns dann veranlasst doch einen zu nehmen. Krapfenroulette.!!! Puh, Oliver und ich haben keinen Senf drin, Cola allerdings auch nicht. Da haben wir schon gewitzelt, dass eine/r  das nicht gemerkt hat. Dann löst Cola das Geheimnis auf. Damit wir die letzten noch essen, hatte sie sich das mal spontan einfallen lassen. Unsere Cola ist aber auch kreativ. Das neue Jahr ist super gestartet, yeah und danke.