Montag, 28. April 2014

Dhal-Suppe mit roten Linsen


Ich mag diese Suppe, die ist so einfach und schnell zuzubereiten, ein tolles Essen.
Wir hatten noch Naanbrot und einen Salat dazu.


Dhal-Suppe mit roten Linsen
4 - 6 Portionen
Dafür brauchst du

2 EL Öl
1 Zwiebel, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
200 g rote Linsen (oder 300 - 400 g, dann ist es dicker, wie Eintopf)
2 kleine Dosen gehackte Tomaten
1/4 TL Chilipulver
1 EL Garam masala
1 EL Kreuzkümmel, gemahlen
1 EL Kurkuma
1 Dose Kokosmilch (400 ml)
600 ml Gemüsebrühe
evtl. Salz

Und los geht’s

2 EL Öl im Topf erhitzen, Zwiebeln anbräunen, nach 3 min Knoblauch dazugeben, nach 1 min Gewürze (Tipp: die gebe ich vorher alle in ein Schälchen) dazu geben, nach 30 sec mit Gemüsebrühe ablöschen, Linsen, Tomaten und Kokosmilch dazugeben, aufkochen lassen, kleiner stellen und bei mittlerer Hitze 25 bis 30 min köcheln lassen, ab und zu umrühren

Samstag, 26. April 2014

Cat´s Lieblingsuppe mit Pfeffer-Erdbeeren






 Was haben Cat und ich wieder alles tolllles gekocht und wie unglaublich gut hat es uns geschmeckt. 

Morgen kochen wir nicht; da gehe ich dann essen; ich bin jetzt so sehr im veganen flow.








Donnerstag, 24. April 2014

Fibel mit Starterprodukten - indische Bratkartoffeln mit Kidneybohnen-Bratlingen





 Cola hat für ihren Nachbarn zum Geburtstag ein veganes Starterpaket zusammen gestellt mit unserer Fibel; habe mich sehr darüber gefreut. Tolle Idee Cola.
Team 1A vegan hat lecker gekocht; die indischen Bratkartoffeln sind köstlich.

4 Portionen 


Dafür brauchst du:

1 kg Kartoffeln, in der Schale gekocht, gepellt und in grobe Stücke geschnitten
1 TL Kreuzkümmel, ganz
1 TL Senfsamen
1 TL Kurkuma
1 TL Salz, Pfeffer
1 rote Chilischote, fein gehackt
Petersilie, gehackt
Öl zum Braten


 Und los geht’s
Kreuzkümmelsamen und Senfsamen ins heiße Fett geben, wenn sie springen Chili dazu, nach 2 min Kartoffeln dazu, nach 8 min mit Salz, Pfeffer und Kurkuma würzen, Petersilie darüber geben.

Dazu gab es Kidneybohnen-Bratlingen mit Salat.

Sonntag, 20. April 2014

Sonntaggekochtes

oben: Möhrenspargel-Suppe mit gebratenem Spargel
morgen gibt es Essen vom Samstag und Sonntag, also kleines Bufett .-)
unten: Walnuss-Erdbeer-Törtchen

Samstaggekochtes



Oben: Süßkartoffel im Ofen gebacken mit Kräuter- und Paprikatofucreme, dazu eine Gurkensalat mit viel Dill.

 veganes Essen ist voll yummy
 
Unten: Thai-Curry mit grünem Spargel und scharfer Currypaste.

Donnerstag, 17. April 2014

Mozarellaherstellung gelungen


 Team 1A vegaN hat zusammen gekocht. Oliver hatte einen Tag vorher einen veganen Mozzarella hergestellt.

Ne abgefahrene Sache; der besteht aus  Wasser, gemahlenen Flohsamenschalen in Pulverform, Cashew-Nüsse und Zitronensaft. Das Ergebnis war erstaunlich.

Mehr hier bei Green Glow


Wir haben daraus einen Klassiker zubereitet


 


und dann auch noch den in Scheiben
 geschnittenen Mozzarella paniert 
und gebraten.  


Oliver  und wir 2 Mädels waren sehr zufrieden mit den Produkten. 




 
Cola hat noch eine grüne Spargelsuppe

gekocht; ich mit Oliver Erbsenmuffins.

Ein tolles Essen mit einem tollen Team.

Sonntag, 13. April 2014

Mit Fleisch, vegetarisch oder vegan?


Gestern haben Cat und ich uns unseren FreundInnen präsentiert.

Ich bin nicht zum Bildermachen gekommen; allerdings über die Blindverkostung habe ich ein paar brauchbare. Das witzige an einer Augenmaske war, dass die Augen frei waren.

Da muss ich jetzt noch drüber lachen.


Vielen herzlichen Dank an alle Beteiligten; wir haben jetzt wieder viele Anregungen bekommen und somit auch Arbeit (seufz).

Donnerstag, 10. April 2014

2 Suppen


Ich habe Zutaten für eine Suppe mitgebracht, Oliver auch, da haben wir 2 gekocht

Suppe mit Banane    

ist eh nicht so Olivers Ding.

Cola und ich mochten beide, Oliver eher seine und nur ein bisschen meine.


Bärlauchsuppe nach Oliver
6 Potionen
Dafür brauchst du
1 Zwiebel, klein gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
5 mittlere Kartoffeln, geschält, in grobe Stücke geschnitten
1oo g Bärlauch, grob geschnitten
1 l Gemüsebrühe aus Instantpulver hergestellt
50 ml Hafersahne
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
30 g Walnüsse, gehackt und kurz geröstet
1 EL Öl zum Braten
Und los geht’s
Die Zwiebeln anbräunen, nach 2 min den Knoblauch dazugeben, nach 1 min mit Brühe auffüllen. die Kartoffeln und Bärlauch (ein paar Streifen aufheben) dazugeben, zum Kochen bringen, 20 min köcheln lassen, pürieren und die Sahne runterrühren. Mit den Gewürzen abschmecken.


Walnüsse (noch keine bei uns drauf) und Bärlauch auf die Suppe geben.

Team 1 A vegaN wir nächste Woche Gemüsemuffins backen.

Sonntag, 6. April 2014

Bele Bine Sonny Chris und Ju

Gestern haben wir für ehemalige Nachbarinnen von Sonny gekocht. Und für Chris.
Die kenne ich auch; sie gehörten zur Bergbande und ich wohnte im Unterdorf, ohne Bande.
Wir haben uns auf Anhieb wieder gut verstanden, obwohl das schon über 45 Jahre her ist.
 

Als Überraschung brachte Bine





eine vegane Nachspeise mit.
(Sehr lecker.)











Die schmeckte mir viel besser als unser Superfood-Törtchen mit Lucuma

 


Demnächst gibt es  Matchatee, den Bele uns  schenkte. Toll.
 





Ansonsten gab es Falafel
mit Aprikosen- und Tahinsoße;
 auch fehlten Hummus, Mango-Aocadocreme und Kernencrunch nicht, die jetzt anscheinend immer dazu gehören (veganes Muss für Sonny). 


Als Hauptgericht gab es Kokoscurry nach Kerola-Art.

Bine und Bele werden uns demnächst einladen und sie kochen dann extra vegan; wie toll ist das denn?

Donnerstag, 3. April 2014

Grassalat






Diese abgefahren Salatplatte gab es schon vor ein paar Tagen, da haben wir ein Rezept aus unserer veganen Koch-Fibel nachgekocht, 




genauso am vegan wednesday mit Cat unsere Tomaten-Trauben-Suppe, schon jetzt eines meiner Rezeptfavoriten.







Team1AvegaN hat heute 
Ravioli in Tomaten-Sahnesoße gekocht. Dazu gab es Grassalat
Ich hab der Italienerin den Vortritt gelassen; die Cola hat es einfach drauf Pasta zu machen. Heute war ich in unserem Gemeinschaftsgarten

und habe mein Quadratmeter Kräuterbeet gehackt. Der Sauerampfer war schon da, Petersilie und Schnittlauch auch; dazu habe ich noch Ringelblumenblüten,Vogelmiere und Giersch gepflückt. Als Oliver an den Kräutern roch, war er begeistert vom Grasgeruch