Sonntag, 25. Januar 2015

Heißes für die Seele

stand als Überschrift in einer Zeitschrift (eve, Kundenmagazin für Naturkost).
Das wollten wir auch haben und kochten 

2 Currys, die uns von innen wärmen sollten.
Dazu unbedingt einen Salat mit vielen Kräutern und Sprossen.
Das Essen war wow. Ich bin immer wieder begeistert, wie gut vegan schmeckt.
Klar, Naanbrot gab es auch dazu. Das machen wir mittlerweile aus dem ff.
 




Ich bin ja nicht so unbedingt Fänin von frischem Koriander. Allerdings habe ich vor kurzem eine Soße probiert, wo dieser mitgekocht wurde und die hat geschmeckt.



Also heute mit.

Es war so klasse; ein Rezept für Gäste ist das.


.


Für das Linsengericht wurde ein Karinam (eine Würzpaste) hergestellt, was ihm eine feine Note verlieh.











 Unser Essen: Chana Dilruba, Sambhar,Naanbrot mit Salat. 

Sonntag, 18. Januar 2015

Kartoffelsuppe

 Rezeptanforderung: wenig Fett
Eine Suppe zu kochen ist einfach. 

1 Stange Lauch, in Ringe geschnitten, ein Stück Sellerie, geschält, in Stücke geschnitten, 
 2 Zehen Knoblauch, gehackt, 1 kg Kartoffeln, geschält und in Stücke geschnitten und Gemüsebrühe (1 l bis 1,5 l, kommt darauf an, wie dick du sie haben möchtest) in einen Topf geben und 20 min köcheln lassen. Dann alles pürieren. Mit Pfeffer und Muskatnuss würzen.
Die Basis ist schon mal fertig. 

Wem es jetzt zu mager ist, rührt noch etwas Reiscuisine unter die Suppe (die hat noch nicht mal 8 % Fett) und wem es immer noch zu mager ist, gibt etwas Kräuteröl darüber. Dazu pürierst du Basilikum oder Petersilie oder Dill mit etwas Öl.
Wir haben noch geröstet Brotstückchen auf die Suppe gegeben.
Sehr lecker war die wärmende Suppe.

ergibt 4 bis 6 Portionen.

Donnerstag, 1. Januar 2015

Linsengericht, Ofen-Brot und viel Obst


Silvesterabend: vegan, entspannt mit liebevollen Menschen verbracht; ein gelungener Start ins neue Jahr.
 
Und euch allen wünsche ich ein gesundes, 


erfüllendes, liebevolles,
starkes,

 Frieden und Liebe im Herzen und in der Seele habendes,

spannendes, neues Jahr.